Allgemeine Geschäftsbedingungen

für den Online-Shop von „kleines Holz“

  § 1 Geltungsbereich
  § 2 Zustandekommen des Vertrages
  § 3 Lieferung, Versandkosten
  § 4 Zahlungsweise
  § 5 Fälligkeit, Zahlung, Eigentumsvorbehalt
  § 6 Widerruf
  § 7 Rücksendungen
  § 8 Haftung für Sachmängel
  § 9 Haftung für Verschulden bei Vertragsschluss
  § 10 Datenschutz
  § 11 Anschriften
  § 12 Schlussbestimmungen

§ 1 Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen „Kleines Holz“ erreichbar unter www.kleines-holz.de (im Folgenden: „kleines Holz“) und seinen Kunden in der jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung. Allen Lieferungen und Leistungen liegen ausschließlich diese AGB zugrunde. Mit Ihrer Bestellung, spätestens aber mit Entgegennahme der Leistung, erkennen Sie diese AGB an. Abweichende oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit ausdrücklich der Schriftform.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Der Verkauf von Waren erfolgt nur in handelsüblichen Mengen, die für den eigenen Gebrauch bestimmt sind. Die Darstellung des Sortiments von www.kleines-holz.de auf über das Internet abrufbaren Rechnern stellt kein Angebot i.S.d. §§ 145 ff BGB dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, diese Produkte zu bestellen.

(2) Indem Sie per Internet, E-Mail, Telefon, Fax oder über sonstige Kommunikationswege eine Bestellung an „kleines Holz“ absenden, geben Sie ein Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages mit „kleines Holz“ ab.

(3) Zum Vertragsschluss kommt es durch die Annahme Ihrer Bestellung. Sie erhalten hierzu eine Auftragsbestätigung per E-Mail, in der Ihre Angaben noch einmal aufgeführt werden. Ihre Bestellung wird in der Regel noch am selben Tag bearbeitet. Der Versand der Ware erfolgt per Paketdienst oder Spedition innerhalb von 2-5 Werktagen. Es ist möglich, die bestellte Ware an eine von Ihnen benannte Wunschadresse zu liefern, z.B. als Geschenk oder einen Ort, an dem Sie tagsüber besser erreichbar sind. Über Produkte aus ein- und derselben Bestellung, die nicht in der Auftragsbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande. Bei der Zahlungsart „Vorkasse“ (siehe § 4 Abs. 1) kommt der Kaufvertrag bereits mit Aufgabe der Bestellung durch den Kunden und Versand der Vorkasseaufforderung durch „kleines Holz“ zustande.

(4) Kann „kleines Holz“ das Angebot des Kunden nicht annehmen, wird der Kunde anstelle der Annahme der Bestellung über die Nichtverfügbarkeit informiert. Bereits erbrachte Gegenleistungen des Kunden werden unverzüglich erstattet.

§ 3 Lieferung, Versandkosten

(1) „kleines Holz“ ist zu Teillieferungen jederzeit berechtigt, sofern Ihnen das zumutbar ist. Sofern Teillieferungen von „kleines Holz“ durchgeführt werden, übernimmt „kleines Holz“ die zusätzlichen Portokosten.

(2) Angaben über die voraussichtliche Lieferfrist sind unverbindlich, sollte „kleines Holz“ Ihnen nicht im Einzelfall schriftlich eine verbindliche Zusage erteilt haben.

(3) Bei Wareneinfuhren in Länder außerhalb Deutschlands können Exportbeschränkungen vorliegen und Einfuhrabgaben anfallen, die der Kunde zu tragen hat. Diese variieren in verschiedenen Zollgebieten. Der Kunde ist für die ordnungsgemäße Abfuhr der notwendigen Zölle und Gebühren verantwortlich.

(4) Die Versandkosten betragen für Lieferungen innerhalb Deutschlands 4,50 Euro. Für alle anderen Länder machen wir Ihnen gern ein Versandkostenangebot. Bei Expressversand fallen weitere Kosten an.

§ 4 Zahlungsweise

Aktuell können Sie bei uns zwischen folgenden Zahlungsarten auswählen:

(1) Vorauskasse: Mit der Auftragsbestätigung erhalten Sie eine Zahlungsaufforderung. Den dort ausgewiesenen Betrag überweisen Sie bitte an die angegebene Bankverbindung. Sobald der Rechnungsbetrag unserem Konto gutgeschrieben wurde (dauert ca. 1-2 Werktage), senden wir die Ware an Sie ab. Die Originalrechnung legen wir dann der Ware bei. Wir reservieren die bestellte Ware 14 Tage für Sie. Ist bis dahin kein Zahlungseingang zu verzeichnen, wird Ihre Bestellung automatisch storniert.

(2) Lieferungen per Nachnahme: Sie zahlen den Rechnungsbetrag erst bei Anlieferung direkt an den Postboten. Dafür berechnet die Post (DHL) zusätzlich ein Einzugsentgelt von 4,- Euro, welches wir Ihnen auch auf der Rechnung ausweisen. Von der Post (DHL) werden weitere 2,- Euro Zustellgebühren erhoben, die Sie direkt an den Postboten entrichten müssen. Für Sendungen per Nachnahme, die ohne unser Verschulden nicht zugestellt werden können (Annahmeverweigerung, Zahlung bei Anlieferung nicht möglich o.ä.), müssen wir eine Bearbeitungsgebühr von 12,- Euro berechnen. Nachnahmelieferungen sind nur in Deutschland möglich.

(3) Vereine oder Verbände, öffentliche Einrichtungen und ähnliche Institutionen können nach telefonischer Rückfrage die Ware auch gegen Rechnung geliefert bekommen.

(4) In Einzelfällen behalten wir uns vor, eine bestimmte Zahlungsart zu verlangen.

§ 5 Zahlung und Eigentumsvorbehalt

(1) „kleines Holz“ akzeptiert nur die im Rahmen des Bestellvorgangs dem Kunden jeweils angezeigten Zahlungsarten.

(2) Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die gelieferte Ware Eigentum von „kleines Holz“.

§ 6 Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht gilt ausschließlich für Verbraucher gemäß § 13 BGB.

Widerrufsbelehrung
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr.

Der Widerruf ist zu richten an:
Kleines Holz
Göttschlag 5
85391 Allershausen
oder per E-Mail an: shop@kleines-holz.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Vom Widerrufsrecht ausgenommen ist Ware die nach Kundenspezifikation angefertigt wurde (z.B. Individualisierte Produkte), eindeutig auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten ist und Ware, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht zur Rücksendung geeignet ist. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Ausnahmen vom Widerrufsrecht gemäß § 312 d Abs. 4 BGB. Senden Sie das Produkt ohne Verpackung zurück, so haben Sie ggf. Wertersatz zu leisten.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 7 Rücksendungen

Wenn Sie Ware an uns zurücksenden möchten, nehmen Sie bitte unbedingt vorher Kontakt mit uns auf. Bitte senden Sie uns keine Lieferung unfrei zurück, da die Post (DHL) dafür 12,- Euro Entgelt verlangt. Bei Falschlieferung oder beschädigter Ware senden wir Ihnen umgehend kostenlosen Ersatz. Der Ersatzlieferung liegt ein Rücksende-Etikett (Label) bei, mit dem Sie die Falschlieferung oder beschädigte Ware kostenfrei an uns zurücksenden können. Liegt der Grund für Ihre Rücksendung außerhalb unseres Verschuldens, bitten wir Sie, die Lieferung selbst zu frankieren. Wenn es für Sie einfacher ist, senden wir Ihnen auch gern ein Rücksende-Etikett zu, welches wir bereits bei der Post (DHL) bezahlt haben. Damit können Sie das Paket Ihrem Postboten direkt mitgeben oder es selbst bei einer Postfiliale einliefern. Das Entgelt dafür in Höhe von 4,95 Euro behalten wir bei der Rückzahlung des Kaufpreises ein. Für weitere Fragen zur Vorgehensweise bei Rücksendungen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

§ 8 Haftung für Sachmängel

(1) Sollten Sie von uns einmal fehlerhafte Ware erhalten, so senden Sie diese bitte mit einer kurzen Fehlerbeschreibung an uns zurück. Wir werden die Mängel beheben oder Ihnen Ersatz liefern. Sollte uns dies misslingen, sind Sie berechtigt eine Minderung oder Wandlung zu verlangen. Angaben über Eigenschaften einer Kaufsache stellen keine Garantien dar. Unerhebliche Beschaffenheitsabweichungen bleiben außer Betracht.

(2) Sie sollten uns offensichtliche Schäden an der Transportverpackung und dem Inhalt unverzüglich schriftlich melden. Die Schäden müssen Sie bei Anlieferung dem Paketboten anzeigen und die Annahme mit Hinweis auf diese Schäden verweigern.

(3) Im Übrigen werden wir für Mängel, die bei der Übergabe der Waren vorhanden sind, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen einstehen. Bei Verträgen mit Verbrauchern gemäß § 13 BGB beträgt die Gewährleistungsfrist 2 Jahre ab Ablieferung der Ware.

(4) Bei Bestellungen von Kunden, die gemäß § 14 BGB als Unternehmer anzusehen sind, ist die Gewährleistungsfrist auf ein Jahr beschränkt.

§ 9 Haftung für Verschulden bei Vertragsschluss

„kleines Holz“ schließt die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern:

(1) dies keine Garantien oder vertragswesentlichen Pflichten betrifft, d.h. Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf,

(2) es nicht um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit geht,

(3) Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz unberührt bleiben. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

§ 10 Datenschutz

„kleines Holz“ verpflichtet sich, Ihre personenbezogenen Daten nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln Zur Bearbeitung Ihres Auftrages speichern wir Ihre Adresse und die auftragsbezogenen Daten. Ihre persönlichen Daten und alle Bestellinformationen werden mit äußerster Vertraulichkeit behandelt. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte zu Werbezwecken schließen wir ausdrücklich aus. Wir nutzen diese nur zu einer angemessenen weiteren Kundenbetreuung.

§ 11 Anschriften

(1) Anbieter und Vertragspartner der Angebote dieser Web-Seite:

Kleines Holz
Göttschlag 5
D- 85391 Allershausen
Inhaber: Albert Gründel
Telefon: 08166-6428
E-Mail: info(at)kleines-holz.de
USt-ID-Nr.

(2) Die Rücksendeadresse ist folgende:

Kleines Holz
Albert Gründel
Göttschlag 5
D- 85391 Allershausen

§ 12 Schlussbestimmungen

(1) Für die Rechtsbeziehungen der Kunden und „kleines Holz“ gilt deutsches Recht ohne die Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts und unter Ausschluss des UNKaufrechts (CISGG). Ist der Kunde Verbraucher kann auch das Recht am Wohnsitz des Kunden anwendbar sein, sofern es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

(2) Sollten ein oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berührt.

Stand Oktober 2012